Hüttenschlafsack Ratgeber

Hüttenschlafsack Ratgeber

Hüttenschlafsack Ratgeber

Dieser Hüttenschlafsack Ratgeber soll Euch  bei der Auswahl und dem Kauf eurer Hüttenschlafsäcke helfen. Da der Hüttenschlafsack in seinem Zweck und seiner Funktionalität  vom normalen Schlafsack unterscheidet, kommt es beim Thema Hüttenschlafsack immer zu vielen Fragen. In diesem Ratgeber, wollen wir euch einige Informationen zusammen stellen, damit der Hüttenschlafsack auch zum Vergnügen wird und nicht in einer Enttäuschung mündet. Die besten Schlafsäcke findet ihr Hier.

Das MaterialHüttenschlafsack Ratgeber Temperaturangaben

Hüttenschlafsäcke gibt es aus unterschiedlichem Material. Üblich sind Schlafsäcke aus Polyester, Seide, Satin, Baumwolle oder Microfaser.

Seiden und Satinschlafsäcke sind vor allem für heiße Tage oder Sommerurlaube beliebt. Seide und Satin hat den Vorteil, dass es den Körper in den wärmeren Nächsten angenehm kühlt wie zum Beispiel der Seidenschlafsack von Semptec. Im Winter werden sie eher als Inlet oder als Bettlagenersatz verwendet. Prinzipiell sind Hüttenschlafsäcke aus Satin etwas preiswerter als die Varianten aus Seide. Allerdings ist das angenehme Gefühl von Seide auch nicht vergleichbar mit dem Gefühl eines Satininletts. Beide haben den Vorteil, dass sie in der Regel sehr leicht sind. Egal ob Satin oder Seide, in der Regel sollte man nicht mehr als 300 Gramm Gewicht bei einem solchen Hüttenschlafsack mit sich herum tragen.

Fleece oder Flanellschlafsäcke haben den Vorteil, dass sie rutschfester sind als die Schlafsäcke aus Seide oder Satin. Daher bleiben sie eher dort, wo man sie gerne hätte, wenn man sie als Inlett für einen stärkeren Hüttenschlafsack verwendet. Allerdings haben sie den Nachteil, dass das Material deutlich schwerer ist und man eher mit 500 Gramm Gewicht rechnen muss. Sie halten aber deutlich wärmer als Seidenschlafsäcke.

Baumwollschlafsäcke oder Polyesterschlafsäcke gehören zu den beliebtesten Hüttenschlafsäcken. Durch das Material sind sie ein super Kompromiss zwischen den angenehmen leichten Seidenschlafsäcken und den schwereren aber wärmeren Fleeceschlafsäcken. Auch beim Gewicht, sind Hüttenschlafsäcke aus Baumwolle oder Polyester sehr angenehm. Viele Modelle wiegen nicht mehr als 400 Gramm wie zum Beispiel auch der Baumwollschlafsack von Cocoon.

Temperaturangaben

Bei den Temperaturangaben sollte man bei jedem Hüttenschlafsack genau hinsehen. Sie zeigt ob ich den richtigen Schlafsack für meine Bedürfnisse verwende. Man unterscheidet zwischen dem Komfortbereich, dem Übergangsbereich und dem Risikobereich. Im Komfortbereich sollte man mit diesem Schlafsack ohne Frieren oder Schwitzen in Ruhe schlafen können. In diesem Temperaturbereich sollte der Schlafsack primäre eingesetzt werden. Im Übergangsbereich kann man den Schlafsack noch verwenden. Man sollte allerdings bedenken, dass sich in diesem Bereich einige Personen schon unwohl fühlen können. In diesem Bereich ist etwas Frieren nicht ausgeschlossen. Durch zusätzliche Kleidung, kann man dies allerdings eindämmen. Im Risikobereich sollte man den Schlafsack auf keinen Fall einsetzen. Ohne zusätzlich wärmende Kleidung würde man hier eine Unterkühlung riskieren.

Reinigung und Pflege

Vieles muss man beim Reinigen oder in der Pflege der Hüttenschlafsäcke nicht beachten. Einige Hüttenschlafsäcke kann man in der Waschmaschine waschen. Allerdings trifft das nicht auf alle zu. Beim Kauf sollte man unbedingt darauf achten, wenn einem das wichtig ist. Ansonsten bleibt einem nur die Handwäsche. Da man mit dem Hüttenschlafsack aber insbesondere in vielen unterschiedlichen Orten unterwegs sein wird, empfiehlt es sich den Schlafsack regelmäßig zu reinigen. Wer sehr viel Wert auf Hygiene legt, dem empfehlen wir einen Hüttenschlafsack aus Seide, da das Material antibakteriell ist. Prinzipiell nehmen alle Schlafsäcke über Nacht Feuchtigkeit auf, insbesondere wenn man den Schlafsack in wärmeren Situationen im Einsatz hat. Folglich sollte man den Hüttenschlafsack gut auslüften, bevor man ihn zusammenlegt.

Zur Testübersicht

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close