Wandersocken

Baumwollschlafsack

Wandersocken im Test

Vor dem Kauf von passenden Wandersocken spielt die Länge und der Schwierigkeitsgrad der Wanderstrecke, das Schuhwerk und die zu erwartenden Temperaturen eine wesentliche Rolle. Die Socken sollten bequem, atmungsaktiv und einen guten Feuchtigkeitstransport bieten. Der Schweiß am Fuß muss ungehindert nach außen transportiert werden können.

Testübersicht Wandersocken

Celodoro WandersockenSmartwool WandersockenJack Wolfskin Wandersocken
ProduktCelodoro Wandersocken mit FrotteesohleSmartwool Wandersocken

Jack Wolfskin Socken Hiking Pro

Platz1. Platz2. Platz3. Platz
MarkeCelodoroSmartwoolJack Wolfskin
Material75% Baumwolle, 23 Polyamid, 2% Elasthan70% Wolle, 29% Polyamid, 1% Elasthan47% Polyamid, 28% Polyester, 20% Polypropylen, 5% Elasthan
Formstabil5 sterne5 sterne5 sterne
Atmungsaktiv5 sterne4 sterne4 sterne
Dämpfung4 sterne5 sterne4 sterne
Bewertung5 sterne4 sterne4 sterne
Produkt bei Amazon ansehenProdukt bei Amazon ansehenProdukt bei Amazon ansehen

Worauf sollte man bei Wandersocken achten?

Eine wichtige Aufgabe der Socken ist es Fuß, Knöchel und Zehen zu schützen, also das Vermeiden von Blasen oder aufgescheuerten Stellen an den Füßen. Gleichzeitig müssen die Wandersocken die Bewegungen dämpfen und faltenfrei sitzen, sodass die Haut je nach Bedarf gekühlt oder gewärmt wird. Aber selbst der beste Socken kann nicht alle Wehwehchen beim Wandern verhindern, die durch Überbelastung entstehen.

Qualitätsmerkmale

Zur Qualität eines Strumpfes ist die Passform sehr wichtig, da durch Falten eine Reibung an den Füßen zu schmerzhaften Abschürfungen und Blasen führen kann. Ideal ist es, wenn er sich wie eine zweite Haut an den Fuß anschmiegt. Das Material besteht meist aus Naturfasern oder Materialmischungen, die geruchs- reduzierend sind und schnell trocknen. Sind diese Voraussetzungen nicht gegeben, ist von einem Kauf abzuraten, oder er ist bestenfalls nur für kurze Aktivitäten zu gebrauchen.

Trekkingsocken

Bei längerem Wandern bieten sich spezielle Trekkingsocken an, die alle genannten Kriterien erfüllen. Wer sehr empfindliche Füße hat, kann auch durch zwei dünne Trekkingsocken die Reibung auf der Haut vermindern und so Abhilfe schaffen. Auch eine zusätzliche Polsterung im Strumpf, für Ferse, Ballen, Zehen und Knöchel, vor allem bei schwierigen Wanderstrecken, ist empfehlenswert. Auf jeden Fall sollte ein Ersatzpaar eingepackt werden, damit bei schnellem Schwitzen gewechselt werden kann.

Die Kaufentscheidung hängt von folgenden Kriterien ab:

  • Schnelle oder langsame Schweiß-aufnahme
  • Guter Feuchtigkeitstransport
  • Geruchsneutral
  • Material aus Baumwolle, Schürwolle, Synthetic oder einer Mischung.
  • Welche Temperaturen sind zu erwarten?
  • Die Länge der Wanderstrecke, kurze schweißtreibende oder Mehrtagestouren.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close